Glühender Schmelztiegel mit Funkenflug

Profitable Rückgewinnung von Edelmetallen - so geht's

Bodo Müller, Leiter Edelmetall der m&k gmbh

Die Aufbereitung von Edelmetallresten ist für Betriebe äußerst lohnenswert. Dabei fällt der Gewinn umso höher aus, je ökonomischer die Rückgewinnung erfolgt. Das Edelmetall-Recycling von m&k zeichnet sich durch modernste technologische Standards in Aufarbeitung und Umwelttechnik sowie maximale Prozessgeschwindigkeiten aus. Aber auch die auftraggebenden Betriebe können durch einfache Maßnahmen dazu beitragen, ihre wirtschaftlichen Ergebnisse zu optimieren.

 

Abfall ist nicht gleich Abfall

Das Edelmetall-Recycling der m&k unterscheidet vier Bereiche:

  • Scheidgut sind edelmetallhaltige Altwaren, die ohne weitere Vorbereitungen mittels Schmelze homogenisiert werden können. Dazu zählen z.B. Stanz-, Feilungs- und Gussabfälle, Alt- und Bruchgold (Schmuck, Münzen etc.), Zahngold, Laborgeräte.

  • Bei Gekrätz handelt es sich um Abfälle niedrigen Feinmetallanteils; sie sind durch nicht schmelzbare, organische Reststoffe verunreinigt. Beispiele sind Bodenkehricht, Schlämme, Schlacken sowie Polier- und Filterabfälle. Gekrätz wird vor der Homogenisierung durch Mahlen und Sieben zunächst im Veraschungsofen von brennbaren Bestandteilen und dann mithilfe von Magneten von eisenhaltigen Bestandteilen befreit.

  • Zur Gruppe der galvanischen Abfälle gehören alle edelmetallhaltigen Schlämme, Pulver und Flüssigkeiten, die sich als Rückstand eines galvanischen Prozesses bilden.

  • An Oberflächen von Gestellen, Halterungen und anderen Bauteilen, die bei Beschichtungsverfahren zum Einsatz kommen, lagern sich oft unvermeidlich Partikel diverser Substrate ab. Das Ablösen dieser Überzüge ist zum einen für die Rückgewinnung edler Rohstoffe, zum anderen für den Erhalt der optimalen Funktionsfähigkeit der Anlage von entscheidender Bedeutung. Die zurückgewonnenen Edelmetalle stehen als Rohstoff für neue Halbzeuge oder als verkaufsfähiges Material wieder zur Verfügung.

 

Fünf Tipps

1. Auf Edelmetallanteil achten
Feilung und Gekrätz sollten einen möglichst hohen Edelmetallanteil besitzen.   

2. Getrennt sammeln
Edelmetallhaltige Abfälle werden durch die Vermischung mit Nichtedelmetallen bzw. anderen nichtmetallhaltigen Abfällen stark beeinträchtigt. Muss die Anlieferung nachträglich separat geschieden werden, ist das mit hohen Kosten und längeren Bearbeitungszeiten verbunden. Oder der Abfallmix wird als für den Kunden wirtschaftlich ungünstigeres Gekrätz weiterverarbeitet.  

3. Adäquate Scheidemengen beauftragen
Einerseits ist bei geringen Scheidemengen der Aufwand relativ hoch, andererseits zwingt die Vermeidung großer Kapitalbindung zum schnellen Umlauf. m&k passt sich den gelieferten Mengen an: lohnt sich die Abrechnung eines Metalls nicht, entstehen auch keine Kosten für den Kunden.  

4. Abfälle richtig aufbewahren
Galvanische Abfälle enthalten oftmals hochprozentige Säuren und Laugen. Sie müssen im Hinblick auf diese Gefahrstoffe speziell transportiert, gelagert und aufgearbeitet werden. Es gibt zugelassene Verpackungen, die entsprechende Gefahrenhinweise und Codierungen aufweisen. Je nach Zusammensetzung und Inhaltsstoffen wird in die Klassen 6.1 (giftig) oder 9 (umweltgefährdender Stoff) eingestuft.
Bei Gekrätz ist eine längerfristige Sammlung ratsam, um die anfallenden Kosten zu decken und eine möglichst große Menge an Edelmetall wiederzugewinnen. Gekrätztonnen (60 l) werden von m&k kostenlos zur Verfügung gestellt. Massives Scheidgut sollte nicht wochen- oder gar monatelang brachliegen. Geeignete Scheidgutdosen sind ebenfalls kostenlos bei m&k erhältlich. Diese können gefüllt als Paket versendet, von m&k abgeholt oder am Unternehmenssitz in Kahla angeliefert werden. Dann besteht auch die Möglichkeit, bei der Schmelze dabei zu sein (Terminvereinbarung erforderlich).

5. Den besten Partner wählen  
Das familiengeführte Unternehmen m&k hat sich neben und mit der modernen Edelmetallschmelze und -analyse zu einem führenden Lieferanten edelmetallhaltiger Halbzeuge und Fertigprodukte für Industrie, Handwerk, Forschung und Medizin entwickelt. Transparenz über den gesamten Recyclingprozess ist eine Selbstverständlichkeit. Dabei ist Edelmetall-Recycling bei m&k mehr als nur reine Aufarbeitung: Vom Abholdienst über Edelmetall-Konten bis hin zu Werbe- und Hilfsmitteln bietet m&k umfassende Serviceleistungen.